Writing /home/strato/http/premium/rid/29/42/52162942/htdocs/wiki/data/cache/7/75e4891107aa3c72014e6460d211b25a.i failed
Unable to save cache file. Hint: disk full; file permissions; safe_mode setting.
Writing /home/strato/http/premium/rid/29/42/52162942/htdocs/wiki/data/cache/7/75e4891107aa3c72014e6460d211b25a.xhtml failed

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Im Stadtteil Leherheide befindet sich der Julius-Leber-Platz.

http://spdnet.sozi.info/bremen/bremhavn/leherost/images/user_pages/Eroeffnung_Julius_Leber_Platz_4.jpg

Information zu Julius Leber:

(Quelle: Friedrich-Ebert-Stiftung) Der SPD-Politiker und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialimus Julius Leber wurde am 16. November 1891 in Biesheim im damals zum deutschen Reich gehörenden Elsass geboren. Aus kleinbäuerlichen Verhältnissen kommend, machte er eine kaufmännische Lehre und 1912 das Abitur. In Straßburg und Freiburg studierte er anschließend Nationalökonomie. Im August 1914 meldete er sich als Kriegsfreiwilliger. Nach dem Ersten Weltkrieg blieb er Soldat beim Grenzschutz im Osten Deutschlands. Während des Kapp-Lüttwitz-Putsches 1920 setzte er sich mit seiner Batterie für die legitime republikanisch-demokratische Reichsregierung ein. Nach der Promotion zum Dr. rer. pol. und dem Beitritt zur SPD wurde Leber 1921 Chefredakteur der sozialdemokratischen Zeitung „Lübecker Volksbote“ und in Lübeck Mitglied Bürgerschaft. 1924 wurde er für die SPD in den Reichstag gewählt, dem er bis 1933 angehörte.

weitere Informationen unter: Friedrich-Ebert-Stiftung.

 
julius-leber-platz.1280657852.txt.gz · Zuletzt geändert: 01/08/ 201012:17 von frank
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki